FRÉ

Sonntag, 25. Juli
Haus Kump
Mecklenbecker Straße 252
48163 Münster

Konzertbeginn: 16:00 Uhr

 

Aufgrund des Covid-19 Erregers, sind die Eintrittskarten dieses Jahr ausschließlich vorab telefonisch unter

0180 - 6700 733 (pauschal 0,20 € aus dem deutschen Festnetz; aus dem deutschen Mobilfunknetz pauschal 0,60 €) ,

an einer offiziellen Vorverkaufstelle: 

https://www.adticket.de/Liste-der-Vorverkaufsstellen.html

oder online über folgenden Link verfügbar:


FRÉ

 

Die deutsch-niederländische Band FRÉ schafft musikalisch mitreißende, kollektive Konzerterfahrungen – tiefgründig, geistreich und ausgefallen.Die Musik ihres aktuellen Konzeptalbums “WE RISE When We Lift Each Other Up” oszilliert zwischen experimentellem Indie-Pop und Jazz-durchzogenem Folk. FRÉ verbreitet positiveEnergie und regt Zuhörer mit zutiefst persönlichen, reflektierenden Songs und Geschichten zumNachdenken und Hinhören an. Reine Emotionen, in Klang gewoben.Das aktuelle Album ist eine Ode an die Familie – im weitesten Sinne des Wortes. Geschichten über Trauer, Freude, Herzschmerz, bedingungslose Liebe und unerschütterlichen Optimismus.Der unbedingte Wille nach Verbindung. Ein Album der persönlichen Suche von Sängerin undKomponistin Frederike Berendsen (26), die ihre eigene Entwicklung ergründet. Sie reflektiert unterschiedlichste Beziehungen und Begegnungen ihres eigenen Lebens und erforscht, wie diese Erfahrungen und Entscheidungen sie zu der Frau machten, die sie heute ist.In den letzten Jahren hat FRÉ ihre Zuhörer in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und Italien mit ihrem erfrischenden Sound, ihrer positiven Ausstrahlung und ihrem Auge fürsDetail begeistern können. Momentan arbeitet die junge Band an mehreren neuen Stücken, die im Laufe dieses Jahres veröffentlicht werden. “Palace Made of Dreams”, die erste dieser Singles(Release im April 2021), wurde aufgrund der Corona-Pandemie komplett in den Home-Studios der vier Musiker aufgenommen. Die nächste Veröffentlichung ist im Sommer geplant.

"WE RISE is a beautiful and compelling statement as an album. Truly engaging musicalstorytelling, with such strong vocals and production guiding the journey. Thoroughly enjoyable!"- Taylor Eigsti (amerikanischer Pianist & Komponist)

“Für ein gesangliches Feuerwerk mussten Zuhörer auf den letzten Act des Festivalsonntages warten: FRÉ. In Stücken, in denen die Sängerin ihren verstorbenen Vater besang, hatte sie dasHerz auf der Zunge.”

- René van Peer / Eindhovens Dagblad (02.11.2020)

 

https://www.youtube.com/watch?v=ub-JFHNSs9g&list=PL1b-pQ1eHOu6oXwkSf6FcMyTmT9A8569o&index=3

 

Besetzung:

Frederike Berendsen (Gesang, E-Gitarre, Charango, Ukulele, Komposition)
Julian Bohn (Klavier, Synthesizer, Vocoder)
Caris Hermes - (Kontrabass)
Lukas „Bobby“ Büning - (Schlagzeug)

Haus Kump

Die schmucke Hofstelle Haus Kump inmitten der renaturierten Flusslandschaft der Aa im Außenbereich von Münster existierte bereits 889. Wo der Maler Otto Modersohn Ende des 19. Jahrhunderts die „Sommerfreuden“ verewigte, treffen sich heute liebevoller Denkmalschutz und handwerkliche Gestaltung, alte Gebäude und junge Ideen, Bodenständigkeit und Kreativkultur. Nach der Modernisierung bei gleichzeitigem Erhalt der historisch wertvollen Hofanlage durch die Handwerkskammer Münster hat deren Akademie für Gestaltung 2013 hier ihren Sitz als Designschule für Handwerker und Kompetenzzentrum für Gestaltungs- und Medientransfer gefunden. Im Mittelpunkt steht der originalgetreu restaurierte Speicher von 1549, dem wohl ältesten bäuerlichen Gebäude Münsters, der dem Innenhof zusammen mit einer Remise und dem weiteren von Bäumen und Wiesen umgebenen Gebäudeensemble Flair verleiht.