Young People Big Band

Sonntag, 22. August
Alter Hof Schoppmann
Am Hagenbach 11
D-48301 Nottuln-Darup

Konzertbeginn: 16:00 Uhr

Eintritt: 12,50 Euro

 

Bitte unbedingt wetterfeste Kleidung und Accessoires mitbringen, ob für Regenwetter oder heiße Sommertage, da wir leider weder für einen Regenschutz noch einen Schattenplatz garantieren können.

 

Aufgrund des Covid-19 Erregers, sind die Eintrittskarten dieses Jahr ausschließlich vorab telefonisch unter

0180 - 6700 733 (pauschal 0,20 € aus dem deutschen Festnetz; aus dem deutschen Mobilfunknetz pauschal 0,60 €) ,

an einer offiziellen Vorverkaufstelle: 

https://www.adticket.de/Liste-der-Vorverkaufsstellen.html

oder online über folgenden Link verfügbar:


Young People Big Band

 

Seit beinahe drei Jahrzehnten präsentieren sich 20 junge Musiker auf Jazzfestivals, Galas und Großveranstaltungen aller Art mit einem breitgefächerten Repertoire der Big Band Musik von Glenn Miller über Duke Ellington und Count Basie bis Peter Herbolzheimer. Auch ZDF, WDR und andere Fernsehsender wurden längst auf die Band aufmerksam. Für gemeinsame Konzerte gewannen die Young People schon Stars wie Paul Kuhn, Bill Ramsey, Gitte Haenning oder Tom Gaebel.

 

 

Young People Big Band e.V.

c/o Peter Flötgen

Am Schwan 12, D-46485 Wesel

Telefon: 0281-44298456

eMail: info@young-people.de

URL: www.young-people.de

Alter Hof Schoppmann

Der Alte Hof Schoppmann, mitten im westmünsterländischen Nottuln-Darup im Kreis Coesfeld gelegen, wurde nach dem Ende seiner landwirtschaftlichen Nutzung zu einem zentralen, vielseitigen Anlaufpunkt des dörflichen Lebens umgewandelt und soll regionale wie überregionale Anziehungskraft entwickeln.

Die Besonderheit: In den Betrieb des Hofes sind behinderte und benachteiligte Menschen eingebunden. Aufgabe des Alten Hof Schoppmann ist die Förderung von Kultur, Bildung und Erziehung, des Natur- und Landschaftsschutzes, von Wissenschaft und Forschung und des Wohlfahrtswesens. Letzteres wird insbesondere verwirklicht durch die Errichtung und den Betrieb einer Einrichtung mit Service- und Wohneinheiten. Als Einzelprojekte wäre sicher nicht jede dieser Funktionen tragfähig, in der Gesamtheit unterstützen sich die Module aber gegenseitig und machen das Unternehmen langfristig lebensfähig.

Das Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V. bietet ein umfangreiches Informations- und Bildungsprogramm an. Das Hofcafé, das vom sozialen Träger IBP | Interkulturelle Begegnungsprojekte e.V. betrieben wird, offeriert von Frühstück, täglich wechselndem Mittagstisch und Kaffeetafel sowie Catering für bis zu 100 Personen die gesamte Bandbreite eines gastronomischen Angebots. Auch der Dorfgemeinschaftsraum wird schon umfangreich für Events und Kurse genutzt und kann auch für Veranstaltungen aller Art, Fortbildungen, Kongresse und Feste gebucht werden.

Der Alte Hof Schoppmann soll als Veranstaltungsort für allgemeines Interesse sorgen und auch Touristen in die Region Baumberge locken. So kann das Projekt die Themen Dorfentwicklung, Naturschutz und soziale Arbeit miteinander verbinden und für Darup eine echte Bereicherung darstellen.

Damit das Unternehmen Alter Hof Schoppmann mit seinen unterschiedlichen (und ambitionierten) Zielsetzungen funktionieren kann, sind viele Komponenten nötig:

Hofcafé und Wohneinrichtung

Im ehemaligen Wohnhaus hat das Hofcafé den Betrieb aufgenommen. Hier wurden Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen und Personen in schwierigen Lebenssituationen geschaffen. Die Räumlichkeiten im oberen Stockwerk dienen als Wohnbereich für die Mitarbeiter auf dem Hof.

Dorfgemeinschaftsraum

Aus der Tenne des ehemaligen Bauernhofs ist ein vielseitig nutzbarer Saal entstanden. Im Dorfgemeinschaftsraum werden Programme und Kurse für alle Altersgruppen angeboten. Ein Kulturprogramm, das auch in größeren Gemeinden bestehen könnte, soll auch auswärtige Besucher nach Darup locken.

Produkte

Unter dem Label Alter Hof Schoppmann – Gutes für die Region werden Produkte vertrieben, die teilweise von den Projektpartnern selber hergestellt werden (z.B. Apfelsaft, Fruchtaufstriche und Backwaren) oder die in der näheren Umgebung produziert werden (z.B. Fleischwaren und Honig)

Förderung

Der Alte Hof Schoppmann wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Infos/Kontakt

Alter Hof Schoppmann gGmbH

Am Hagenbach 11

48301 Nottuln-Darup

 

Tel.: 0 25 02 - 227 40 64

post@alter-hof-schoppmann.de

facebook: alterhofschoppmann

ww.alter-hof-schoppmann.de/

 

Anfahrt zu den Parkplätzen über Wullaweg

 

Öffnungszeiten des Hofcafés

Mo. 10:00 - 14:00 / Di.-Fr. 10:00 - 18:00

Sa. - So. 13:00 - 18:00